Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter
 

Wie Bücher überleben. Buchschäden und Restaurierung

Ausstellung 23.04.2004 - 28.05.2004

Silberfischchen Welche Schäden können an alten und neueren Büchern auftreten und deren Existenz gefährden? Welche Verfahren gibt es, diese Schäden zu beheben, um das jeweilige Buch zu retten? Für Bibliotheken mit umfangreichem Altbestand, aber auch für den Bücherliebhaber sind dies (überlebens-)wichtige Fragen. Zum Welttag des Buches (23.04.04) zeigt die Landesbibliothek Bücher, an denen exemplarisch bestimmte Schadensfälle und deren Entstehung erklärt werden.Larve eines HolzbohrkäfersAndere Beispiele - ebenfalls aus dem Bestand der Landesbibliothek – verdeutlichen die vielfältigen Möglichkeiten, beschädigte Bücher zu restaurieren. Die Art der Schäden und der entsprechenden Behandlung hängt stark von den verwendeten Materialien (z. B. Büttenpapier, Pergament, Leder, Tinte) ab, die mit ihren jeweiligen Besonderheiten vorgestellt werden.

Geschädigte Bücher mit Buchschädling 'Maus'

Am Nachmittag des 23.04.04 bietet der Experte Dag-Ernst Petersen, Leiter der Abteilung Bestandserhaltung und der Restaurierwerkstatt der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, eine Einführung zum Thema an. Besucher haben die Möglichkeit, Herrn Petersen eigene beschädigte Bücher zur konservatorischen Begutachtung vorzulegen. Die Buchbinderei der Landesbibliothek ist ab 15.00 Uhr für Besucher geöffnet, die sich dort einen Einblick über die buchbinderischen Tätigkeiten verschaffen können.

Eröffnung
Freitag, den 23.04.2004, 17.00 Uhr


Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg, 
Tel. (0441) 505018-80,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben

Stand: 28.11.2013

Valid HTML 4.01 Transitional (externer Link)

Landesbibliothek Oldenburg | Portal Niedersachsen (externer Link)