Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter
 

Veranstaltungen im Archiv

Sie sind hier: Start | Veranstaltungen | Ausstellungsplan | Archiv 2011 | Vortrag

Ironos von Sarkasmo und Zynisto von Choleria - Gurkanische Top-Wissenschaftler

Jan Michalsky: "Süd Salatonien"

Autorenlesung mit anschließender Diskussion
am Donnerstag, 10. November 2011, um 19.00 Uhr
im Vortragsraum der Landesbibliothek

veranstaltet von der
Oldenburgischen Bibliotheksgesellschaft

"Süd Salatonien", eine mehrbändige Fantasy-Parodie, wirft mit abstrusem und tiefschwarzem Humor die gefestigten Klischees und Konventionen des Genres rücksichtslos über den Haufen. Ort des Geschehens ist der gleichnamige letzte Kontinent der Erde, auf dem sich Jahrtausende nach dem Untergang der Menschheit eine neue Form intelligenten Lebens auf Basis von Obst und Gemüse entwickelt. Die vermeintlichen Helden der Reihe sind der bissig-zynische Choleriker und Hobby-Sadist Pein Q. Eppel und sein selbstzerstörerisch-idealistischer Leibwächter Starvarius von Zaft. Gemeinsam und unwillig kämpfen die beiden gegen den Untergang einer Welt, in der Götter und Naturgewalten verrückt spielen und heute nichts mehr so sein muss wie zuvor.
Zu seiner Lesung in der Landesbibliothek präsentiert der Autor den ersten Teil der "Süd Salatonien"-Reihe sowie exklusive erste Auszüge aus dem künftig erscheinenden zweiten Band.

Jan Michalsky ist ein 24-jähriger Student des Fach-Masters Germanistik mit sprachwissenschaftlichem Schwerpunkt an der Universität Oldenburg. Neben einer Passion für die Kampfkunst und einem verhängnisvollen Hang zum Karaoke widmet er sich in seiner Freizeit der Schriftstellerei. Sein 2010 erstmals und bereits in mehreren Auflagen erschienener Roman "Süd Salatonien" steht repräsentativ für Michalskys Vorliebe zum Skurrilen, Verwirrenden und Abstrusen, sowie zum hemmungslosen Parodieren von überholten Klischees. Er schreibt fantastische Literatur, um seine Sicht auf die Welt zu verpacken und dem Leser eine amüsante Alternative zum Alten.

Der Eintritt ist frei.


Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg,
Tel. (0441) 505018-80,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben

Stand: 01.03.2016

Valid HTML 4.01 Transitional (externer Link)

Landesbibliothek Oldenburg | Portal Niedersachsen (externer Link)