Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter
 

Ausstellung in der Landesbibliothek

Ausstellung 30.08.2012 - 20.10.2012

Gerhard Mercator

Karte - Globus - Atlas.
Über 400 Jahre Norddeutschland auf Mercator-Karten.
Ausstellung zum 500. Geburtstag von Gerhard Mercator (1512 - 1594)

Gerhard Mercator (1512 - 1594) war einer der bedeutendsten Kartographen aller Zeiten. Seine Karten prägten die räumliche Vorstellung der Welt, ihrer Kontinente, Länder und Regionen bis zum Beginn der modernen Vermessung im 19. Jahrhundert. Auf seiner Weltkarte aus dem Jahr 1569 präsentierte er die später nach ihm benannte Mercator-Projektion - eine Revolution für die Seefahrt, die es erstmals ermöglichte, winkeltreue Kurse in der Karte abzustecken. Dieses Prinzip wird noch heute in Navigations- und Koordinatensystemen, z. T. in abgewandelter Form, angewendet. Mercator war es auch, der für ein Sammelwerk mit Landkarten erstmals den Begriff "Atlas" verwendete. Mercator verstand sich selbst als Kosmograph und plante eine umfassende Beschreibung der Erde und des Kosmos.

Karten, Globen und Atlanten

Abb. der Titelseite von 'Atlantis pars altera geographia nova totius mundi'Anhand von originalen Karten und Atlanten aus dem Bestand der Landesbibliothek Oldenburg wie dem berühmten Mercator-Hondius-Atlas von 1607 und von kostbaren Leihgaben aus anderen Bibliotheken, Museen, Archiven sowie aus Privatbesitz vermittelt die Ausstellung ein umfassendes und anschauliches Bild vom Leben und vielfältigen Wirken Gerhard Mercators. Seine Tätigkeiten als Vermesser, Instrumenten- und Globenbauer, als Karten- und Atlantenmacher werden ebenso thematisiert, wie die weitreichenden Wirkungen auf seine Nachfolger. Zu Ehren von Mercators 500. Geburtstag sollen auch 500 Atlanten in der Ausstellung zusammen getragen werden.
Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Norddeutschland auf alten Karten

Mercator-Karte von NorddeutschlandAuch das Bild von Norddeutschland wurde vor mehr als 400 Jahren durch die Karten Mercators entscheidend geprägt. Dabei unterliefen dem großen Kartographen allerdings auch Fehler. Am Beispiel des Jadebusens lässt sich gut verfolgen, wie das "Abkupfern" falscher Karten, auch durch Mercator, jahrzehntelang die falschen Darstellungen weltweit verbreitete. Die Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg widmet den Norddeutschlandkarten Mercators und ihrer Rezeption besondere Aufmerksamkeit.

Norddeutschland zeigt auch die "Mega-Mercatorkarte", die am 5. März 2012, am 500. Geburtstag von Gerhard Mercator, durch den Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Kartographie in Oldenburg enthüllt wurde. Als eine der größten jemals gedruckten Mercatorkarten weist sie auf die besondere Bedeutung hin, die die Arbeiten Mercators bis heute für die Entwicklung der Kartographie, die Herausgabe von Atlanten und die modernen Navigationssysteme haben. Die Großkarte wirbt seitdem an verschiedenen Stellen in der Region für die Ausstellung. Vom 16.8. bis 31.8.2012 ist sie vor der Landesbibliothek zu sehen, das Original dann in der Ausstellung vom 30.08. an.

Schülerwettbewerb im Globenbau

Mercator war ein berühmter Globenbauer und fertigte Weltkugeln für viele einflussreiche Zeitgenossen, sogar für Kaiser Karl V.
Bis zum 21. September 2012 können Schülerinnen und Schüler an einem Wettbewerb zum Globen-Bau teilnehmen. Dabei geht es nicht so sehr um exakte Reproduktionen von Mercator-Globen, sondern um kreative Interpretationen der Weltkugel. Den von einer Jury während der Ausstellungszeit ermittelten Gewinnern winken als Preise ein Ausflug ins Universum nach Bremen und Büchergutscheine. Besonders gelungene Exemplare werden ausgestellt.

Illustration des Flyers zur Mercator-Ausstellung

Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 30. August 2012 um 19.00 Uhr
im Vortragsraum der Landesbibliothek

Begrüßung und Grußworte
Corinna Roeder
Landesbibliothek Oldenburg

Tobias Möller-Walsdorf
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Prof. Dr. Hero Weber
Jade Hochschule

Einführung in die Ausstellung
Michael Recke (Emden) und Michael Remmers (Oldenburg)
"Gerhard Mercator, der gößte Kartograph aller Zeiten?
Ein Gespräch zwischen den Ausstellungskuratoren

Lesung im Rahmen der Ausstellung
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
"In 90 Minuten um die Erde. Die Weltgeschichte des Reisens in Berichten und Briefen".
Eine Lesung mit Dr. Olaf Thomsen (Berlin)
im Vortragsraum der Landesbibliothek

Führungen
Öffentliche Führungen: jeden Donnerstag um 16.30 Uhr
Gruppenführungen auf Anfrage: 0441/505018-0

Ausstellungskatalog
Karte - Globus - Atlas. 500 Jahre Gerhard Mercator.
Von Michael Recke und Michael Remmers
Oldenburg : KomRegis Verlag, 2012
Ca. 80 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
19,- Euro

Logo des KomRegis-Verlags   Logo der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e. V.   Logo der Jade Hochschule


Der Eintritt ist frei.


Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg, 
Tel. (0441) 505018-80,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben