Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter

Illustration zum Vortrag

Veranstaltungen im Archiv

Sie sind hier: Start | Veranstaltungen | Ausstellungsplan | Archiv 2014 | Veranstaltung

Dr. Friedrich Scheele
"Vom Kohlenprinzesschen, Prinz Goldherz und der verwunschenen Mühle"
Lesung aus eigenen Märchen

am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 19.00 Uhr
Landesbibliothek Oldenburg,
Vortragsraum

Eine Veranstaltung der Bibliotheksgesellschaft Oldenburg.

Illustration zum VortragDie Welt der Märchen hat bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Auch im Zeitalter der globalen Kommunikation, der weltweiten Handelsmarken und der internationalen Thriller haben die braven Müllerburschen, die verzauberten Prinzessinnen, die bösen Hexen und die hilfreichen Tiere wenig von ihrem Reiz eingebüßt. Wo das reale Leben vielfach unüberschaubar geworden ist, steigt die Sehnsucht nach einer Welt, in der Illustration zum Vortragdie Schurken bestraft und die Guten erlöst werden, in der es sich lohnt, tugendhaft zu sein.
Wie in den Märchen der Brüder Grimm und Hans Christian Andersen, stehen auch in Friedrich Scheeles Erzählungen Tugenden wie Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft, Moral und Aufrichtigkeit u. a. im Vordergrund. Das im Verlag Isensee erschienene Buch ist mit wunderbaren Scherenschnitten von Klaus Beilstein illustriert.

Anlässlich des Vortrags sind im Vortragsraum der Landesbibliothek einige Original-Scherenschnitte des Künstlers ausgestellt.

Illustration zum VortragDr. Friedrich Scheele war u. a. wissenschaftlicher Assistent an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und ab 1993 wissenschaftlicher Angestellter der Stadt Oldenburg. Von 1997 bis 2009 war er Direktor des Ostfriesischen Landesmuseums Emden; seit 2009 ist er Direktor der Museen, Sammlungen und Kunsthäuser der Stadt Oldenburg. Ein Interview zur Entstehung der Märchen mit Dr. Scheele und ein Märchen sind abgedruckt in Kulturland Oldenburg 4 (2012), S. 16-21.

Klaus Beilstein wurde 1938 in Delmenhorst geboren. Er studierte von 1959 bis 1963 an der Staatlichen Kunstschule in Bremen bei Jobst von Harsdorf. Seit vielen Jahren lebt und arbeitet er in Oldenburg und begleitet mit seinen Bildern und Zeichnungen das kulturelle Leben in seiner Heimat.

Der Eintritt ist frei.


Öffnungszeiten
Mo - Fr 10-19 Uhr
Sa 9-12 Uhr

Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg, 
Tel. (0441) 505018-80,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben