Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter

Slogan des Erinnerungsganges 2016

Elisabeth und Paula Weinberg in Oldenburg

Herbert Stein, vor ihm stehend Hans de Levie

Veranstaltungen im Archiv

Sie sind hier: Start | Veranstaltungen | Ausstellungsplan | Veranstaltungsarchiv 2016 | Erinnerungsgang 2016

Ausstellung 08.11.2016 - 19.11.2016

'erinnern - verinnerlichen – weitergeben – weiterleben'

Zwei Ausstellungen von Schülerinnen und Schülern der BBS Haarentor zum Erinnerungsgang

Anlässlich des Erinnerungsganges 2016 präsentieren Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Haarentor zwei Ausstellungen in der Landesbibliothek Oldenburg vom 8. bis 19.11.2016: "Jüdische Schülerinnen und Schüler der Städtischen Handelslehranstalten Oldenburg zwischen Verfolgung und Emigration - ausgewählte Biografien" und "Chemie im Dritten Reich". Beide Ausstellungen, die unter dem Leitspruch "erinnern - verinnerlichen - weitergeben - weiterleben" stehen, werden am Dienstag, dem 8. November um 17.00 Uhr im Foyer der Landesbibliothek eröffnet.

Auf der Frauenschule, zweite vorne rechts sitzend Paula Weinberg

In den Jahren 1927 bis 1938 besuchten 16 jüdische Schülerinnen und Schüler die städtische Handelslehranstalten Oldenburg. Sie wie auch ihre Familien und jüdischen Lehrherren waren der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Oldenburg ausgeliefert. Zwölf dieser Schüler werden in der Landesbibliothek vorgestellt. Ihre Biografien verdeutlichen die zeitgenössische Lebenssituation, die einerseits von jüdischem Leben geprägt war, aber andererseits zunehmend durch staatlich legitimierten Antisemitismus bis zum Vollzug des Völkermords in Konzentrationslagern und Ghettos bedroht wurde. Erarbeitet wurde diese Ausstellung von Schülerinnen und Schülern des 12. Jahrgangs des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft.

Die Ausstellung "Chemie im Dritten Reich" beschäftigt sich mit verschiedenen Anwendungen chemischer Mittel während der Herrschaft der Nationalsozialisten. So haben sich Schülerinnen der Fachoberschule - Gesundheit, Klasse 12 u.a. mit folgenden Fragestellungen befasst:

Auch 2016 wird an die Verfolgung und Ermordung jüdischer Mitbürger erinnert. Anlass sind die nationalsozialistischen Novemberpogrome, in deren Verlauf jüdische Männer am 10. November 1938 verhaftet, durch Oldenburgs Straßen getrieben und anschließend deportiert wurden. Jedes Jahr richten der Oldenburger "Arbeitskreis Erinnerungsgang" und Schülerinnen und Schüler einer Oldenburger Schule, dieses Jahr die BBS Haarentor, den Erinnerungsgang aus und gestalten ein vielfältiges Programm zum Thema.

Eröffnung der Ausstellung:

am Dienstag, 08. November um 17.00 Uhr
im Foyer der Landesbibliothek Oldenburg

Foto der Ausstellungseröffnung
(Foto Christian J. Ahlers)

Veranstalter:
BBS Haarentor
Arbeitskreis Erinnerungsgang
Landesbibliothek Oldenburg

Der Eintritt ist frei.

Erinnerungsgang - Norbert Vogel in der Mitte

Erinnerungsgang - Norbert Vogel in der Mitte;
(Sammlung Friederichsen - Stadtmuseum Oldenburg)

Erinnerungsgang 2016 (externer Link)Symbol für externen Link

am Donnerstag, 10. November 2016 um 15.00 Uhr:
Beginn im Innenhof der Landesbibliothek Oldenburg am Pferdemarkt,
Ende im Innenhof des ehemaligen Gefängnisses

Flyer zum Erinnerungsgang


Öffnungszeiten
Tag Uhrzeit
Mo - Fr 10 - 19 Uhr
Sa 9 - 12 Uhr

Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg, 
Tel. (0441) 505018-80,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben

Stand: 24.04.2017

Valid HTML 4.01 Transitional (externer Link)

Landesbibliothek Oldenburg | Portal Niedersachsen (externer Link)