Tastaturbefehle zur Navigation:
Kopfzeilenillustration
Logo der Landesbibliothek Oldenburg Logo der Landesbibliothek Oldenburg Slogan der LBO: Wir geben Wissen weiter
 Veranstaltungen

Ausstellung in der Landesbibliothek

Sie sind hier: Start | Veranstaltungen | Ausstellung 10.01.17 - 21.01.17

Ausstellung 10.01.2017 - 21.01.2017

Maria Sibylla Merian:
Metamorphose der Insekten Surinams

Morpho-FalterZum 300. Todestag der Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian (1647-1717) präsentiert die Landesbibliothek Oldenburg alle 60 Kupferstiche der niederländischen Erstausgabe ihres Werks "Metamorphosis Insectorum Surinamensium" (1705).

Merian, Tochter des berühmten Kupferstechers Matthäus Merian d. Ä., war eine führende Insektenforscherin im ausgehenden 17. und beginnenden 18. Jahrhundert. In der Werkstatt ihres Stiefvaters Jacob Marrel erhielt sie ihre künstlerische Ausbildung. Schon als Jugendliche begann sie mit der Beobachtung von Insekten. 1699 reiste Merian nach Surinam, wo sie 21 Monate blieb, um die dortige Insektenwelt zu erkunden. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie intensiv daran, ihre Studien in Form eines Kupferstichwerks zu veröffentlichen. Ihre Zeichnungen ergänzte sie durch das Abzeichnen präparierter Tiere und führte anschließend bildmäßig komponierte Aquarelle aus, die den drei von ihr beauftragten Kupferstechern, Pieter Sluyter, Joseph Mulder und Daniel Stoopendael, als Vorlage dienten. 1705 erschien das "Insektenbuch", das als ihr Hauptwerk gilt, in einer holländischen und einer lateinischen Ausgabe im Selbstverlag.

AugenspinnerJede Kupfertafel zeigt eine Pflanze mit zumeist zwei verschiedenen Raupen und den dazugehörigen Faltern oder Schmetterlingen in natürlicher Größe. Im Begleittext dazu beschrieb Merian die Insekten, ihren Fundort, ihre Lebensgewohnheiten und die Phasen der Metamorphose. Auch zu den Wirtspflanzen lieferte sie Informationen.

Auf dem Granatapfel (Punica granatum) befinden sich Falter, Puppe und Raupe, die zu drei unterschiedlichen Familien gehören. Hier ist Merian ein Fehler unterlaufen. Sie hat den blau schimmernden Morpho-Falter (Morpho melaneus) mit der Raupe eines Schwärmers (Eumorpha fascinatus) und der Puppenhülle eines Ritterfalters (Papilio androgeus) in Zusammenhang gebracht.

Die auf dem Korallenbaum (Erythrina glauca) zu sehenden drei verschiedenen Raupen gehören hingegen alle zum Augenspinner (Arsenura cassandra oder Arsenura admira).

 

In der Ausleihe finden Sie außerdem eine kleine Ausstellung zum Leben und Werk von Maria Sibylla Merian.

 

Der Eintritt ist frei.


Öffnungszeiten
Tag Uhrzeit
Mo - Fr 10 - 19 Uhr
Sa 9 - 12 Uhr

Informationen:
Michaela Klinkow, M.A.,
Landesbibliothek Oldenburg, 
Tel. (0441) 799-2821,
E-Mail: klinkowat-Zeichenlb-oldenburg.de

Pfeil nach oben