Suche

Alte Drucke und Sammlungen

Von der Bibliotheksgründung an ist der Bestand der Landesbibliothek nicht nur durch sukzessive Erwerbung einzelner Medien erweitert worden. Immer wieder sind geschlossene Sammlungsbestände als Kauf, Schenkung oder Dauerleihabe in die Bibliothek übernommen worden. Die wertvollste, umfangreichste und namhafteste dieser Sammlungen ist der Gründungsbestand selbst, die Sammlung Brandes. Zwei Defizite dieser Sammlung konnten schon früh ausgeglichen werden. Mit der Sammlung Neumann kam ein umfangreicher Bestand oldenburgischer Regionalliteratur ins Haus, mit der Sammlung Trendelenburg juristische Fachliteratur.
Alle bis in die 1840er Jahre erworbenen Sammlungen, einschließlich der Sammlung Brandes, stehen heute nicht mehr separat. Sie wurden 1847 im Zuge des Umzuges der Bibliothek in das neue Haus am Damm in einer einheitlichen Systematik zusammengeführt. Die größeren seit dem späten 19. Jahrhundert erworbenen Sammlungen stehen geschlossen auf je eigenen Signaturengruppen.

 

Georg Friedrich Brandes (1719-1791), Referent für die Universität Göttingen bei der Kgl. Regierung in Hannover: ca. 22.000 Bände, alle Wissenschaftsfächer
Johann Samuel Neumann (1744 - 1791), Pastor in Bardenfleth: 1.069 Drucke, Oldenburgensien
Adolph Friedrich Trendelenburg (1773 - 1803), Professor in Kiel: 3.010 Bände, Juridica
Gerhard Anton Gramberg (1744 - 1817), Arzt in Oldenburg: 5.295 Bände, Medizin, deutsche Literatur
Christoph Friedrich Mentz (1765 - 1832), Regierungspräsident in Oldenburg: 2.850 Bände, Juridica, Naturwissenschaften, Geographie
Wilhelm Ferdinand Ludwig Voß (1781 - 1840), Arzt in Eutin: 1.783 Bände, Medizin
Gottfried Adolph Böckel (1783 - 1854), Generalsuperintendent in Oldenburg: 4.500 Bände und 6.000 - 7.000 theologische Dissertationen und Kleinschriften

AG = Altes Gymnasium Oldenburg: ca. 470 Bände 16.-19 Jahrhundert, Dauerleihgabe

ALBERS = Lutz Albers: 329 historische Karten, erworben 2018

FRANZ = Französische Literatur: ca. 2.180 Bände des 20. Jahrhunderts, Dauerleihgabe der Deutsch-Französischen Gesellschaft

FÜ = Gut Füchtel, Vechta: ca. 1.790 Bände des 15.-19. Jahrhunderts (noch nicht vollständig eingearbeitet), Dauerleihgabe 2012

JID = Jiddische Literatur: 198 Bände, überwiegend frühes 20. Jahrhundert, Tausch Kgl. Bibliothek Kopenhagen 1980

KB = Krüger-Brunssen: ca. 3.300 Bände Belletristik, Schenkung 1982

LETT = Lettische Bibliothek: ca. 950 Bände des 20. Jahrhunderts, Schenkung 1977

MB = Großherzoglich Oldenburgische Militärbibliothek (1815 - 1914): 11.200 Bände, erworben 1919
ME = Heinrich Menz (1919-2000): ca. 2.600 Bände Literatur über Schlesien, Schenkung 1985 ff.

MUS = Musikalien: ca. 2.600 Bände Noten, überwiegend 19. Und 20. Jahrhundert (Kauf Musikaliensammlung Grundmann 1954, danach laufend weitergeführt)

PUND = Pundsack: 219 Bände 17. Und 18. Jahrhundert, Theologie, Dauerleihgabe 1999

OAPP = Oberappelationsgericht, Bibliothek von Christian Ludwig Runde (1773 - 1849), Oberappellationsgerichtspräsident in Oldenburg: 1.255 Bände, Juridica

PÄD = Pädagogischer Lehrgang: ca. 2.400 Bände, erworben 1934

RAABE = Paul-Raabe (1927-2013): ca. 2.400 Bände zum literarischen Expressionismus, Erbe 2013

RAB = Konrad von Rabenau (1924-2016): ca. 1.050 Titel zum literarischen Expressionismus, Schenkung 2009/2015

RVS = Remmer von Seediek (ca. 1500 – 1557, Rentmeister in Jever): 76 Bände, Juridica, Theologica. Die Hälfte der Bibliothek Remmers beherbergt die Landesbibliothek, den zweiten Teil das Mariengymnasium in Jever

SCHUL = Schulschriften: ca. 315 Bände mit Schulschriften zwischen 1875 und 1915
SCHUM = Hermann Schumacher (1868 - 1952, Professor der Nationalökonomie): ca. 6.750 Bände volkswirtschaftlicher Literatur, überwiegend 20. Jahrhundert

SPIEKER = Spieker Bökerschapp (Heimatbund für niederdeutsche Kultur e.V.), ca. 4.300 Bände niederdeutsche Literatur, Dauerleihgabe 1969 (wird laufend ergänzt)

WA = Hans Wacker: ca. 800 Bände, Landwirtschaft, erworben 1974

Sammlung oldenburgischer Zeitungen: Der umfangreiche, bis auf das Jahr 1746 zurückgehende Bestand ist erschlossen von Walter Barton: Zeitungen. 2., durchges. und erg. Aufl. Oldenburg 1995 (Schlag nach in der Landesbibliothek, 7; Schriften der Landesbibliothek, 19).

Sammlung von Bänkelliedern und Jahrmarktdrucken des 19. Jahrhunderts, verzeichnet von Egbert Koolman: Bänkellieder und Jahrmarktdrucke. Oldenburg 1990 (Schriften der Landesbibliothek Oldenburg 22; Kataloge der Landesbibliothek Oldenburg, 6)

Weiterführende Literatur

Näheres zum Aufbau des Bestandes der Landesbibliothek bis 1938 mit Literaturangaben finden Sie in:
Oldenburg 1, in: Handbuch der Historischen Buchbestände in Deutschland. Hrsg. von Bernhard Fabian. Bd. 2.2: Niedersachsen H - Z. Hrsg. von Paul Raabe. Bearb. von Alwin Müller-Jerina. Reg. von Karen Kloth. Hildesheim, Zürich, New York 1998, S. 144 - 168.

Zum Gründungsbestand:
Sammelkultur im Geist der Aufklärung : die Bibliothek des Hannoveraner Beamten Georg Friedrich Brandes in der Landesbibliothek Oldenburg ; [Begleitbuch zur Ausstellung vom 25. November 2010 bis 26. Februar 2011 in der Landesbibliothek Oldenburg] / Gabriele Crusius. Mit Beitr. von Wolfgang Adam, Cornelia Junge und Andreas Priever. - Heidelberg : Univ.-Verl. Winter, 2010. - 158 S. : zahlr. Ill.

Stand: 19.07.2024