Suche

      Schriftgröße anpassen A A A

Oldenburger Land

Als Regionalbibliothek für Nordwestniedersachsen sammelt, archiviert und dokumentiert die Landesbibliothek Oldenburg Veröffentlichungen zu einzelnen Orten der Region und zu Personen, die hier gelebt und gewirkt haben. Für das alte Land Oldenburg, das aus den heutigen Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie den kreisfreien Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven besteht, werden auch die außerhalb des Buchhandels erschienenen Publikationen mit größtmöglicher Vollständigkeit gesammelt. Damit setzt die LBO eine lange Tradition fort: Sie beherbergt heute den größten Bestand an Titeln zu allen Aspekten der oldenburgischen Landeskunde. Häufig besitzt sie Medien, die nirgends sonst aufbewahrt worden sind. Besondere Aufmerksamkeit kommt der niederdeutschen Sprache und Literatur zu. Der Bestand ist in mehrfacher Hinsicht erschlossen.

Suchmöglichkeiten in der Sammlung

ORBISplus

Die Bestände der Landesbibliothek zur oldenburgischen Landeskunde und der niederdeutschen Literatur sind online über den Oldenburger Verbundkatalog ORBISplus zu durchsuchen.

Mehr

Oldenburgische Bibliographie

Die Oldenburgische Bibliographie ist die Regionalbibliographie für den Bereich des alten Landes Oldenburg. Statt auf Papier gibt es sie heute als Online-Datenbank.

Mehr

VNA

Das Verzeichnis niederdeutscher Autor:innen der Region Weser-Ems (VNA) listet Verfasser:innen und deren Werke. Für die Recherche stehen verschiedene Suchfilter zur Verfügung.

Mehr

Das Oldenburger Land

Das Oldenburger Land ist eine Region in Niedersachsen im Bereich des ehemaligen Großherzogtums und späteren Freistaats Oldenburg entlang der Flüsse Weser, Hunte und Hase. Es umfasst die heutigen kreisfreien Städte Oldenburg, Wilhelmshaven und Delmenhorst sowie die Landkreise Friesland, Ammerland, Oldenburg, Cloppenburg, Wesermarsch und Vechta in ihren Grenzen vor den Kreisgebietsreformen der 1970er Jahre.

Als Oldenburger Land im engeren Sinne bezeichnet man den nördlichen, älteren Teil des Großherzogtums (Altoldenburg), speziell das Gebiet der alten Grafschaft Oldenburg. Der katholisch geprägte südliche Teil des Oldenburger Landes wird „Oldenburger Münsterland“ genannt, er kam mit dem Reichsdeputationshauptschluss 1803 hinzu.

Nicht Teil des Oldenburger Landes sind die bis 1937 zu Oldenburg gehörenden Exklaven, das seit 1773 oldenburgische Fürstentum Lübeck (der spätere Kreis Eutin im heutigen Ostholstein) und das seit 1817 oldenburgische Fürstentum Birkenfeld (im Nahegebiet).

Zeitungsbestand der LBO

Die Landesbibliothek verfügt über einen einzigartig geschlossenen Bestand an historischen Zeitungen aus dem Nordwesten Deutschlands. Da Oldenburg vom Ende des 18. bis fast zur Mitte des 20. Jahrhunderts ein selbstständiges Territorium war, sind die Presseerzeugnisse dieses Raumes oft nur hier überliefert. Zunehmend bieten wir unsere historischen Zeitungen auch digital an.

Mehr

Oldenburgische Personen

Die 779 Kurzbiographien des „Biographischen Handbuchs“ informieren über Persönlichkeiten, die in der oldenburgischen Geschichte eine bedeutsame Rolle gespielt haben. Einbezogen sind sowohl das Territorium des alten Herzogtums Oldenburg als auch die später hinzugekommenen Landesteile, die Fürstentümer Lübeck und Birkenfeld.

Mehr

Geistesblitze

Bedeutende Forscher:innen, Erfinder:innen und Gelehrte des 17. bis 20. Jahrhunderts mit Bezug zum Oldenburger Land.

Zu den „Geistesblitzen“

Regionalbuch des Monats

Die Landesbibliothek Oldenburg präsentiert in einer Vitrine auf der 2. Etage des Lern- und Informationszentrums (LIZ) zehn- bis zwölfmal im Jahr ein interessantes Buch aus der bzw. über die Region Oldenburg, vorwiegend aus ihrem Altbestand. Hier finden Sie sowohl vertiefende Informationen zum aktuellen Regionalbuch als auch ein Archiv der bereits gezeigten Stücke.

Mehr

Niederdeutsch

Einer der Sammelschwerpunkte der Landesbibliothek Oldenburg ist die niederdeutsche Literatur. Daraus resultiert ein Bestand von heute mehr als 6.000 Titeln. Wesentliche Teile davon gehören zum Spieker-Bökerschap, seit 1969 eine Dauerleihgabe des Spieker-Heimatbunds für niederdeutsche Kultur. Eine gezielte Suche in den niederdeutschen Beständen der Landesbibliothek ist über einen eigenen Sucheinstieg in ORBISplus möglich. Informationen zu den VerfasserInnen der Werke bietet darüber hinaus das Verzeichnis niederdeutscher Autor:innen der Region Weser-Ems (VNA).

Regionale Neuerscheinungen

Regelmäßig informiert die Landesbibliothek ihre Nutzer:innen zu aktuellen Neuerscheinungen über die Region. Der Newsletter „Neue Oldenburg-Publikationen“ kann sowohl im kostenlosen Abonnement per E-Mail bezogen als auch direkt online eingesehen werden. 

Besondere Sammlungen der Landesbibliothek Oldenburg

Regionale Handschriften

Der Handschriftenbestand der Landesbibliothek Oldenburg umfasst rund 1.000 Stücke und hat eine stark regionale Färbung. Das Gros der Buchhandschriften stammt aus dem 16. bis 19. Jahrhundert.

Mehr

Nachlässe und Archiv

Die Landesbibliothek bewahrt rund 80 Nachlässe unterschiedlichen Umfangs - überwiegend von Personen aus dem Oldenburger Land - sowie die Archive verschiedener Firmen, Vereine und Verbände. Der Bestand reicht vom frühen 18. bis in das 21. Jahrhundert.

Mehr

Bibliotheken in der Sammlung

Der Gründungsbestand der Landesbibliothek Oldenburg ist die Büchersammlung des Hannoveraner Beamten Georg Friedrich Brandes (1719-1791). Auch in der Folgezeit sind zahlreiche kleinere Bibliotheken in den Bestand eingegangen.

Mehr

Historische Karten

Die Landesbibliothek besitzt rund 4.000 Einzelkarten und Blätter aus der Zeit vor 1900. Der größte Teilbestand ist die ehemals Großherzogliche Militärbibliothek. In jüngerer Zeit konnten mehrere bedeutende Privatsammlungen angekauft werden.

Mehr

Oldenburgische Landschaft und Vereine

Oldenburg war bis 1946 ein politisch selbständiges Land und verfügt daher bis heute über ein ausgeprägtes historisches und kulturelles Selbstverständnis. Neben der Oldenburgischen Landschaft, die als Körperschaft des öffentlichen Rechts im gesetzlichen Auftrag an der Pflege und Förderung der historischen und kulturellen Belange des ehemaligen Landes Oldenburg mitwirkt, agieren als Träger dieses Selbstverständnis eine ganze Reihe von Heimat-, Bürger und Geschichtsvereinen mit ihren jeweiligen Dachorganisationen. Die Landesbibliothek bietet hierzu eine Übersicht, die regelmäßig aktualisiert wird.

Regionale Bibliotheken und Archive im Überblick

Wir haben alle Bibliotheken und Archive im Oldenburger Land übersichtlich für Sie zusammengestellt. Egal ob wissenschaftliche Spezialbibliothek, öffentliche oder kirchliche Bibliothek, ob Landes- oder Kommunalarchiv – hier finden Sie alle Standorte mit den jeweiligen Öffnungszeit und Recherchemöglichkeiten auf einen Blick. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Schreibmaschine der Marke Olympia mit eingespanntem Blatt Papier vor einem Zettelkatalog.

Hinweise auf regionale Veröffentlichungen erbeten

Um einen möglichst vollständigen Nachweis der regionalen Literatur zu erreichen, bitten wir die VerfasserInnen, uns über ihre Arbeiten zu informieren. Neben Sachliteratur über den Nordwesten sammeln wir auch Belletristik, audivisuelle Materialien und die Publikationen von Firmen, Vereinen und Verbänden.

Zum Kontaktformular
Stand: 19.07.2024